Sie sind hier

Vergangenes

Für geflüchtete Frauen

Möchten Sie fotograferen lernen? Oder fotograferen Sie schon und möchten etwas Neues dazu lernen?
Dann kommen Sie zu unserem Fotografe-Workshop!

In einer entspannten Runde werden wir theoretische Themen zu Kamera- und Fototechnik besprechen und das gelernte bei einem Fotorundgang durch Freiburg ausprobieren. Anschließend kann jeder seine besten Bilder aussuchen und wir werden sie gemeinsam ausdrucken.

Wenn Sie eine Kamera haben können Sie sie gerne mitbringen. Wenn Sie keine haben, kein Problem, wir haben Kameras dabei!

Busreise zu Migrationsgeschichten von Frauen

Mai 2017

Termine:

  • Samstag, 6.5. um 12 Uhr
  • Sonntag, 7.5. um 11 Uhr

Startpunkt: Stadtgarten Freiburg, an der Musikmuschel

Fahrpreise: 25€ / 15€

Kommen Sie zum Frauen-Café!

Thema: „Frauenrechte: Meine, deine, unsere Rechte“

Kommen Sie zum Frauen-Café. Wir planen und realisieren gemeinsam!
Jeden ersten Samstag im Monat, 11 bis 13:30 Uhr

Das nächste Mal: 6. Mai 2017
„Frauenrechte: Meine, deine, unsere Rechte“.
Fragerunde mit der Referentin Mandana Knust.

Wo?
Feministisches Zentrum, Faulerstr. 20

Kinderbetreuung und Sprache:
Wenn Sie Ihre Kinder mitbringen möchten, kontaktieren Sie uns und wir organisieren Babysitter. Wir haben Übersetzerinnen für Farsi und Arabisch.

Ein Audioguide der Feministischen Geschichstwerkstatt Freiburg

Ein Audioguide der Feministischen Geschichstwerkstatt Freiburg

Sat79110 - der "Satellit" Landwasser entstand wie viele andere Stadtteile in den 1960er Jahren auf der grünen Wiese am Rande von Freiburg. Zu seinem 50jährigen Geburtstag hat sich ein Team der Feministischen Geschichtswerkstatt mit Frauen aus Landwasser auf die Suche gemacht nach Lebensgeschichten aus einem halben Jahrhundert Satellitengeschichte.

Premierenfeier für Sat79110: Samstag, 18. März um 15 Uhr
Startpunkt: Café im Haus der Begegnung Landwasser, Habichtweg 48 (Platz der Begegnung hinter dem Einkaufszentrum).
Eintritt frei.

International Women's Day

Einladung zum Frauen- Café!

Polychore 2: Kultur mit geflüchteten Frauen
Musik –Tanz – Kultur – Film – Theater

Sie möchten singen, tanzen, kunsthandwerken, ins Kino, ins Theater, in ein Konzert oder eine Ausstellung gehen? Kommen Sie zum Frauen-Café. Wir planen und realisieren gemeinsam!

Jeden ersten Samstag im Monat, 11 bis 13:30 Uhr

Das nächste Mal: 4. März 2017
Thema: 8. März: Weltfrauentag
Geschichte, weltweite Feiern, Aktionen in Freiburg.

Wo?
Feministisches Zentrum
Zugang: Adlerstraße 12 oder Faulerstr. 20

Eine Veranstaltungsreihe der Feministischen Geschichtswerkstatt e.V.

Feri Tabrisi: Einblicke - Ausblicke.

Die iranische Künstlerin Feri Tabrisi spricht zum Abschluss der Veranstaltungsreihe Migration, Gender, Flucht und Asyl über ihre eigene, langjährige künstlerische Auseinandersetzung mit der Thematik. Vor allem zeigt sie an diesem Abend aber auch auch Arbeiten, die mit geflüchteten Frauen (u.a. im Rahmen des Projekts Polychore) entstanden sind.

Zwischenraum - Heliodrom
Lörracher Straße 9
18-20 Uhr

Kinoplakat von 1978

Ein Filmabend mit Zeitzeuginnen aus den Anfängen der Frauenhausbewegung in Freiburg

1978 drehte Cristina Perincioli zusammen mit Frauen aus dem ersten Frauenhaus der BRD in Berlin diesen dokumentarischen Spielfilm. Ein Klassiker, der über die BRD hinaus Furore machte, das Thema Gewalt in nahen Beziehungen in die Kinos brachte und die Frauenhausbewegungen stärkte.

Nach dem Film ist Zeit für einen Erfahrungsaustausch über die Auseinandersetzungen um ein Frauenhaus in Freiburg – mit Protagonistinnen aus den 1970er und 80er Jahren sowie Aktivistinnen der Gegenwart.

Termin: 30.11.2016 um 19.30.

Ort: Feministisches Zentrum, Faulerstr. 20 (Grethergelände)

Stolperstein für Lina Heilbrunner in Freiburg,  Moltkestr.40

Zum Gedenken an die Deportation der Freiburger Jüdinnen und Juden am 22./23. Oktober 1940

Erst nach dem Tod ihrer Mutter erfährt Dory Sontheimer (geboren 1946), dass sie aus einer jüdischen Familie stammt und ihre Eltern 1934 nach Barcelona emigriert waren, um dem mörderischen Antisemitismus im nationalsozialistischen Deutschland zu entgehen. In ihrem Elternhaus findet Dory Sontheimer eine Kiste mit Briefen und Dokumenten. Sie offenbaren den Schrecken der Verfolgung und die vergeblichen Versuche ihrer Eltern, auch für Dorys Großeltern, die noch in Freiburg lebten, Exil zu finden.

Straßen, die an Persönlichkeiten erinnern, wurden bis in die 1990er Jahre in der Regel männlich belegt. An dieser Selbstverständlichkeit wird seit etwa einer Generation auch in Freiburg gerüttelt. Der Rundgang erzählt von vergangenen Vorlieben und Moden in der Benennung von Straßen und Plätzen und stellt an passenden Orten in der Altstadt einige der Frauen vor, die heute im Freiburger Stadtplan zu finden sind.

Preis: 10€/6€.
Treffpunkt: Colombipark, Kastanienallee

Ein kulinarischer Stadtteilspaziergang von Tisch zu Tisch mit Gastgeberinnen des interkulturellen Frauencafés

Zum 50jährigen Geburtstag des Stadtteils laden wir Sie und Euch ein, Landwasser besser kennen zu lernen. An allen Stationen servieren wir kleine Speisen aus den Küchen der Welt. Unterwegs geht es vorbei an Sehenswürdigkeiten, an schönen und alltäglichen Orten und es gibt viele Gelegenheiten, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Außerdem sind Kostproben des Audioguides mit Frauengeschichten aus Landwasser zu hören. Männer, Frauen und andere Geschlechter, Freiburgerinnen und Freiburger aus allen Stadtteilen und aus aller Welt sind willkommen!

Seiten